Wohnen Nachhaltig leben leicht gemacht

Nachhaltig leben leicht gemacht

Um die Welt ein kleines kleinster Teil besser zu zeugen, sollen Sie nicht gleich Ihr ganzes Leben hinauf den Kopf stellen. Ein paar simple Kniffe können helfen.

Von hier & jetzt

Wer Lebensmittel aus heimischem Anbau kauft, spart CO2 durch kurze Transportwege. Auch die Fleischproduktion erzeugt eine Menge Treibhausgase. Also möglichst mal ein Würstchen weniger essen und Fleisch aus artgerechter Haltung kaufen.

Ab ins Körbchen

Plastiktüten im Supermarkt sind schon länger verpönt. Auch Papiertüten nach sich ziehen nicht die beste Umweltbilanz, da ihre Herstellung mit hohem Aufwand verbunden ist. Besser zum Besten von die Umwelt sind Mehrweg-Taschen oder Jutebeutel, Korb und dies gute Angetraute Einkaufsnetz.

Natürlich schön

Ob Duschgel, Shampoo oder Puder – in vielen Pflegeprodukten steckt Mikroplastik. Das sind winzige Kunststoffteilchen, die mehr als dies Abwassersystem in Meere und Flüsse gelangen und dort Schäden servieren. Das vermeidet, wer zertifizierte Naturkosmetik kauft: Darin ist Plastik nicht zugelassen.

Altpapier zum Besten von Klo und Kopierer

Weil wir in sozusagen jedem Lebensbereich Unmengen von Papier verbrauchen, lohnt sich jener Umstieg hinauf Altpapier. Das schont die Ressource Holz. Altpapierprodukte schneiden biologisch und bezugnehmend jener Kosten viel besser denn Produkte aus Frischfasern ab.

Fest statt schuldenfrei

Statt Flüssigseife und Duschgel ein Stück Seife verwenden. Das spart Plastik und ist viel ergiebiger. Wer darauf achtet, dass die Seife kein Palmöl enthält, verbucht noch ein dickes Plus hinauf seinem persönlichen Umweltkonto.

Kein Müll to go

Einweg-Verpackungen lassen sich oft vermeiden: Wer verschmelzen Kaffee zum Mitnehmen kauft, kann sich nebensächlich den eigenen Becher füllen lassen. Und dies Mittagessen fürs Büro möglichst in einer Brotdose (gibt es nebensächlich in Edelstahl) statt in Folie transportieren.

Anders schenken

Was schenkt man jemandem, jener schon die Gesamtheit hat? Zum Beispiel eine Spende. Dank Organisationen wie Oxfam kann man mehr als Projekte vor Ort Esel, Hühner oder Ziegen verschenken und so Menschen in Entwicklungsländern dies Leben vereinfachen.